Die Sammelstelle ist ab 16.12.17 bis 27.01.18 geschlossen.

Von Dezember bis Ende Februar ist die Sammelstelle Samstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet.

Während der Sommermonate ist die Sammelstelle Samstags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. 

Angenommen wird ausschließlich Gehölzschnitt!

Für Rasenschnitt, Sträucher, usw. steht der Containerstellplatz im Hischtal zur Verfügung.

Samstag von 09:00 - 12:00 Uhr

Angenommen wird ausschließlich Grüngut!

Die Entsorgung anderer Abfallarten (z.B: Sperrmüll, Altholz oder Elektro-Altgeräte) sind über den Wertstoffhof "Nördliches Maintal" in Zell am Main möglich.

Speziell zur Entsorgung von Sperrmüll stellt das TEAM ORANGE zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

1. Wertstoffhöfe
Sie können Ihren Sperrmüll in haushaltsüblichen Mengen, das heißt bis zu 2 cbm pro Öffnungstag, bei allen Wertstoffhöfen ohne gesonderte Entsorgungsgebühr abgegeben.

2. Sperrmüll auf Abruf / Elektro-Altgeräte auf Abruf
Bei größeren Mengen oder fehlender Transportmöglichkeit haben Sie die Möglichkeit, Ihren Sperrmüll abholen zu lassen. Voraussetzung ist, dass das Grundstück an die öffentliche Abfallentsorgung angeschlossen ist und hierfür Abfallgebühren gezahlt werden.

Montag bis Freitag:         08:00 – 12:00 Uhr

Donnerstag:                     08:00 – 18:00 Uhr

- Außerhalb der Kernzeiten bitte klingeln

Telefonische Voranmeldung verkürzt Ihre Wartezeit

Nach Öffnung des Zeller Bocks werden zum 1. Mai 2016 die Linien 22 und 52 unter der neuen Nummer 520 zusammengefasst.

In der Beschilderung der Busse steht die Linie 521 von Leinach über Margetshöchheim-Zell nach Würzburg.

Schulfahrten nach Höchberg oder Veitshöchheim sind als Linie 523 zusammengefasst.

Die neuen Fahrplanhefte liegen im Rathaus für Sie bereit.

Die aktuellen Pläne finden Sie unter www.vvm-info.de.

Liebe FWM-Kunden,

der Härtebereich in Ihrem Versorgungsgebiet beträgt III (hart).

Die Wasserhärte III (hart) entspricht einer Gesamthärte von mehr als 14°dH (deutsche Härte) und damit mehr als 2,5 mmol/l (millimol Calciumcarbonat je Liter).

Dem Trinkwasser wird zur Sekundärdesinfektion (für Verteilung und Lagerung) Chlordioxid beigegeben.


 

Die Zusammenarbeit einzelner Kommunen untereinander gewinnt immer mehr Bedeutung. Im Rahmen des ILE-Prozesses wurde auch diese Thematik der Intensivierung der „Interkommunalen Zusammenarbeit“ behandelt. Die Gemeinde Leinach und die Verwaltungsgemeinschaft Margetshöchheim haben diesbezüglich einen großen Schritt getan.

Mit Wirkung vom 1. November 2016 werden die Aufgaben des Standesamtes Leinach auf das Standesamt Margetshöchheim übertragen.

Für die Bürgerinnen und die Bürger der Gemeinde Leinach bedeutet dies, dass künftig sämtliche Standesamtsangelegenheiten (z.B. Anmeldung von Eheschließungen, Anmeldung von Geburten, Anmeldung von Sterbefällen, Kirchenaustritte, namensrechtliche Erklärungen, Ausstellung von Personenstandsurkunden) ausschließlich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Standesamtes Margetshöchheim durchgeführt werden. Es handelt sich hierbei um eine sog. „kleine Übertragung“, was bedeutet, dass der Standesamtsbezirk Leinach beibehalten wird.

Eheschließungen selbst können weiterhin in Leinach durch 1. Bürgermeister Uwe Klüpfel durchgeführt werden.

Hiervon nicht betroffen sind die Angelegenheiten des Bürgerbüros bzw. des Einwohnermeldeamtes der Gemeinde Leinach.

Öffnungszeiten des Standesamtes Margetshöchheim:

Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr

Erreichbarkeit des Standesamtes Margetshöchheim:
97276 Margetshöchheim, Mainstraße 15
Telefon: 0931/46862-10
Telefax: 0931/46862-30
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

rsplogo

­