Kontakt-Tagebuch führen, um die Corona-Ausbreitung einzudämmen

Ziel ist die gezielte Nachverfolgung von Infektionsketten

Das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Würzburg empfiehlt allen Bürger*innen, ein persönliches Corona-Kontakt-Tagebuch zu führen. Im Fall einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kann ein solches Tagebuch dabei helfen, die Kontaktpersonen einer infizierten Person deutlich schneller zu ermitteln.

Kontaktpersonen können dadurch möglicherweise nicht nur schneller ermittelt, sondern in der Folge auch schneller darüber informiert werden, dass sie sich in Quarantäne zu begeben haben. Und auch untereinander können sich Freunde und Familienangehörige schneller verständigen, sollte es im direkten Umfeld einen Verdacht auf eine Corona-Infektion geben. Die Tagebücher können zudem die Ermittlungsarbeiten bei der Kontaktpersonen-Nachverfolgung vereinfachen. Gerade bei stark steigenden Fallzahlen bedeutet dies eine gewisse Entlastung für so genannte Contact Tracer in den Gesundheitsämtern.

Geführt werden kann das persönliche Tagebuch auf unterschiedliche Weise: entweder klassisch mit Stift und Papier, digital in einer Tabelle oder mit einer speziellen App auf dem Smartphone oder Tablet. Angeboten werden diese sowohl für Android- als auch für iOS-Systeme. Notiert werden sollte Tag für Tag, welche Person wann, wo und wie lange getroffen wurde – am besten mit einer Kontaktmöglichkeit.

Hier gibts zwei Möglichkeiten zum Herunterladen:

pdfKontakt-Tagebuch_einzeln.pdf

pdfKontakt-Tagebuch_Liste.pdf

 

Familien, Eltern und Interessierte finden in der neuen Broschüre einen umfassenden Überblick über das Betreuungsangebot für Kinder im Alter von 0-6 Jahren in den Mitgliedsgemeinden der Kommunalen Allianz Main-Wein-Garten. Dazu zählen die Gemeinden Erlabrunn, Leinach, Margetshöchheim, Thüngersheim sowie der Markt Zell a. Main im Landkreis Würzburg und die Gemeinden Himmelstadt, Retzstadt sowie der Markt Zellingen im Landkreis Main-Spessart. Da die Betreuung der kleinsten Mitbürger ein zentrales Thema im Bereich des Handlungsfeldes „Versorgen“ der Kommunalen Allianz ist, soll durch die Zusammenarbeit mehrerer Gemeinden die Betreuungssituation in den Kindertagesstätten stetig verbessert werden.

Die Broschüre enthält neben interessanten Auskünften zu den Kindertageseinrichtungen und Tagesmüttern, auf einen Blick Informationen zum Betreuungs- und Leistungsangebot, zu den Trägerschaften, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. So kann die Broschüre eine kleine Entscheidungshilfe auf der Suche nach der passenden Kindertageseinrichtung sein.

Besonderer Dank geht an Frau Anke Mader vom St. Laurentius Verein Zell, die ehrenamtlich die Organisation und Koordination der Erstellung der Broschüre übernommen hat. Weiterer Dank geht an den Markt Zell a. Main, als federführende Kommune der Acht vom Main, und an die vorgestellten Einrichtungen für ihre Mitarbeit an der Broschüre.

Finanziell gefördert wurde die Broschüre mit Mitteln aus dem Regionalbudget 2020 und der Kommunalen Allianz Main-Wein-Garten.  

Die Broschüre ist ab sofort kostenfrei in den örtlichen Rathäusern, den Kinderbetreuungseinrichtungen sowie weiteren öffentlichen Einrichtungen erhältlich.

Weiterhin können Sie sich die Broschüre hier online ansehen:

pdfILE_Broschuere-Kinderbetreuung_0-6Jahre_im_Gebiet_KomunaleAllianzMainWeinGarten.pdf

Aufgrund des Beschlusses der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsident*innen vom 28.10.2020 ist die Gemeindeverwaltung angehalten, die persönlichen Kontakte auch im Rathaus auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. 

Ab Montag, den 02.11.2020 ist daher das Rathaus bis auf Weiteres geschlossen.

Wir bitten Sie, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab diesem Zeitpunkt ausschließlich telefonisch, per E-Mail oder per Post zu kontaktieren. 

In dringenden Angelegenheiten, die keinen Aufschub dulden und nur persönlich erledigt werden können, melden Sie sich bitte vorab telefonisch zur Terminvereinbarung.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zu den gewohnten Zeiten telefonisch zu erreichen:

Montag bis Freitag  8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag               8.00 - 18.00 Uhr

Folgende Kontaktmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

Zentrale Telefonnummer: 09364 / 81 36-0

Allgemeine E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktdaten der einzelnen Mitarbeiter finden Sie hier: Mitarbeiter Rathaus

Bitte beachten Sie bei einem Besuch weiterhin die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

Über aktuelle Corona-Fallzahlen können Sie sich gerne auf der Homepage des Landkreises Würzburg unter https://www.landkreis-wuerzburg.de/ informieren.

Die Bayerische Corona-Ampel sehen Sie unter pdfBayerische Corona-Ampel .

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Aufgrund des Beschlusses der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 28.10.2020 zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie ist der Freizeit- und Amateursportbetrieb in allen öffentlichen Sportanlagen verboten.

Aus diesem Grund wird die Leinachtalhalle ab Montag, 02.11.2020 bis voraussichtlich Ende November geschlossen.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Für das kommende Schuljahr fehlen immer noch Freiwillige. Wenn Sie bereit sind, ein paar Tage oder Wochen den Schulweghelferdienst zu übernehmen, schaffen auch Sie mehr Sicherheit für unsere Kinder und geben ein vorbildliches Beispiel sozialer Mitverantwortung in unserer Gemeinde. Bitte melden Sie sich telefonisch unter 09364/8136-13 im Sekretariat des Rathauses. 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Schulweghelferinnen und -helfern für ihr ehrenamtliches Engagement.

Ihre Gemeinde im Namen aller Grundschulkinder

Linde2s

Informationen über das Baugebiet "An der Linde 2" finden Sie  hier...

­